Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass wir auch dieses Jahr wieder unser GMP+ B1 bestanden haben.

Obwohl FSA („Feed Safety Assurance“) von GMP+ International ausschließlich als Instrument zum Risikomanagement gedacht ist, hilft es uns auch dabei, neue Märkte zu erschließen. Der „Kettenansatz“ von GMP+ International ist eine stabile und wichtige Grundlage für das Qualitätsmanagementsystem von Fismer Lecithin: Er gewährleistet zu einem erheblichen Teil, dass alle Glieder der Kette in einheitlicher und transparenter Weise die Qualitätssicherung für Futtermittel und Dienstleistungen gewährleisten.

Für Fismer Lecithin vereinigt der einzigartige Kettenansatz von GMP+ International das Beste zweier Welten in sich: die individuelle und die gemeinsame Verantwortung. Wenn sich jedes Glied der Kette für die Futtermittelsicherheit einsetzt, sorgen wir gemeinsam für einen sicheren Markt.

Wir, die Fismer Lecithin GmbH, belegen mit dem „GMP+“-Zertifikat, dass wir alle Anforderungen und Bedingungen hinsichtlich der Gewährleistung der Futtermittelsicherheit erfüllen.

Dabei steht das „+“ für Qualität und Vertrauen. Analysieren, Handeln, Überwachen und Kontrollieren sind die wesentlichen Grundsätze der ISO, HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) und GMP+ Anforderungen nach denen wir uns richten und leben. Mit dem GMP+ FSA gesicherten Programm gewährleisten wir lückenlos die Futtermittelsicherheit in der Futtermittelkette.

Qualität bildet die Grundlage unseres Handelns.
Ein Beitrag von Dr. Reinhard Lange, Fismer Lecithin (44 Jahre Leiter der Analytik in Lecithin und Phospholipiden) zusammen mit Peer Lucas Fismer (Sales Manager Fismer Lecithin)