DE

EN

ES

Kosmetik

Lecithin steigert die Qualität von kosmetischen Produkten

Lecithin für kosmetische Produkte

Lecithin kann zur effizienten Verbesserung von kosmetischen Produkten beitragen. So ermöglichen die Eigenschaften von Phospholipiden zur Membranbildung ein kostengünstiges Verfahren zur Liposomenherstellung. Durch die Liposomenbildung können große Wassermengen zwischen den Lipidschichten gebildet werden. Ein damit veredeltes Produkt kann daher als hervorragender Feuchtigkeitsspender für die Haut eingesetzt werden.

Hautkosmetik

Phospholipide ziehen auf Haut- und Haaroberflächen auf und hinterlassen ein angenehmes, nicht–fettiges Hautgefühl. Das liegt unter anderem daran, dass die menschliche Haut selbst zum Teil aus Phospholipiden besteht. Ein weiterer Vorteil: Phospholipide werden aus nachwachsenden Quellen gewonnen und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Haarkosmetik

Als Weichmacher in Haarkosmetika vermittelt Lecithin dem Haar und der Kopfhaut Elastizität, Weichheit und Geschmeidigkeit.

Dekorativkosmetik

Lecithin hält Fuß- und Fingernägel auf biologische Weise weich und elastisch. In Lippenstiften sorgt Lecithin als Weichmacher für ein angenehmes Hautgefühl.

Hautreinigungsmittel

In Schaumbädern, kosmetischen Reinigungsmitteln und sogar in Hautreinigungsmitteln für Babys kommt Lecithin ebenfalls zum Einsatz. Hier sorgt es für ein herrliches Hautgefühl und sanfte Weichheit.

Liposomenpräparate

Liposomenpräparate gewährleisten ausgesprochene Tiefenwirkung in Cremes, Lotionen, Badeölen, Lippenstiften und Sonnenschutzpräparaten. Der Weichmachereffekt ist nicht nur auf der Oberhaut, sondern auch in tieferen Hautschichten spürbar.